Dominik Uhl, Kiyo & Frau Antje und die Ukulele Vol. 2

Popkultur // Artikel vom 16.11.2018

Am Freitag hat der junge Tübinger Singer/Songwriter Dominik Uhl, der mit seiner rauchigen Stimme an Eddie Vedder oder Joseph Arthur erinnert und auf der Bühne durch sein selbstkonstruiertes Kofferschlagzeug klingt wie eine ganze Band, die junge Mannheimerin Kiyo dabei.

Sie stellt mit Gitarrist Rolf Munkes (u.a. Crematory) ihr erstes Album „Parting Lights“ mit teils auch akustischem Singer/Songwriter-Pop live vor.

13 Monate nach Part 1 präsentiert Frau Antje die zweite Hälfte ihrer Best-of-Show. Und sie kommt mit Verstärkung: Zu ihrer Ukulele hat sich eine Loop-Station gesellt. Eine liebevoll dekorierte Bühne bildet die Kulisse für ihren Mix aus Disco-Klassikern, Schlagern und Evergreens, aktuellen Hits und Eigenkompositionen. -rw

Fr, 16.11., 20 Uhr; Sa, 17.11., 20 Uhr, Mikado, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.



Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Conni Maly war Teil einer recht erfolgreichen Riotgirl-Band, bevor ihr Mitte der 90er die Ravekultur und die legendäre Roland MC 303 begegnet sind.