Dorfschänke

Popkultur // Artikel vom 20.12.2014

Die mutmaßlich älteste Kneipe der Fächerstadt macht regelmäßig auf Musik-Bar.

Kurz vor Weihnachten surfrocken die Curbside Phrophets (Sa, 20.12.) durch ihre „X-Mas Party“, am Boxing Day, dem zweiten Feiertag, packen die Mannen um Manuel Urrutia (Fr, 26.12.) ihren Mexican Dessert Rock aus; dann ist zu hören, ob „Baden’s Best AC/DC Cover“-Band 90DD (Sa, 10.1.) auch die elf Tracks vom neuen Album „Rock Or Bust“ runterriffen kann; und wenn die Schänken-Resident-Band One Hit Wanda (Sa, 17.1.) ihre Pop-Alternative-Rock-Grunge-Crossover-Punk-Covers abgefeiert haben, gibt’s die doppelte Faschingsrock-Prunksitzung mit Livemusik (Fr+Sa, 13.+14.2.).

Ende November gestartet ist die neue Reihe „Specialist Party“ mit DJ Tom, die jeden Donnerstag Soul, Funk, Afrobeat und Balkann auf die Bretter schickt und DJ Stone(d) holt die 80er (Fr, 2.1.) und 90er (Sa, 27.12.) zurück. Regulärer Beginn: jeweils 21 Uhr. Auch zu Silvester (Mi, 31.12., 22 Uhr) wird im Dörfle-Hotspot gefestelt. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 19.07.2019

Süddeutschlands größtes Familien-„Fest“, das als einziges deutsches Festival zu Jahresanfang für sein Nachhaltigkeitskonzept mit dem „Greener Festival Award“ 2018 ausgezeichnet wurde, steht vor seiner Volume 35.





Popkultur // Tagestipp vom 28.06.2019

Jubilieren darf das Sommerfestival des nicht nur wegen eines rekordverdächtigen 2018er „Zeltivals“, auch das bisher bekannte Programm für diesen Sommer ist bereits jubiläumswürdig!



Popkultur // Tagestipp vom 14.06.2019

Das Mannheimer „Maifeld Derby“ steht und fällt mit seinem Macher und „Get Well Soon“-Live-Basser Timo Kumpf, der das Liebhaber-Festival an der Pferderennbahn auf dem Maimarktgelände 2011 ins Leben gerufen und ihm mit seinen exquisiten Bookings jenseits der Domestic Acts einen herausragenden Ruf erarbeitet hat.





Popkultur // Tagestipp vom 29.04.2019

Ganz klar: Beim „Soulcáfe“ gibt allein der Groove das Programm vor.



Popkultur // Tagestipp vom 20.04.2019

„Bei Grind, Powerviolence, Krustenpunk und schnellem Screamo-Geschredder kommen auch Aufmerksamkeitsgestörte Menschen auf ihre Kosten.