Dr. Feelgood

Popkultur // Artikel vom 05.02.2014

Sie halten seit Mitte der 70er jenes Genre hoch, das die Faces mutmaßlich begründet haben: den Pub Rock.

Von der Urtruppe ist nach Lee Brilleaux’ Tod im Jahr 1994 zwar keiner mehr übrig; aber Kevin Morris (Schlagzeug), Steve Walwyn (Gitarre), P.H. Mitchell (Bass) und der neue Frontmann Robert Kann sorgen schon dafür, dass Dr. Feelgoods rauer und kompromissloser britischer Rhythm’n’Blues und Bluesrock live immer noch durch die Decke geht! -pat

Mi, 5.2., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 1?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.