Driftoff & The Black Heart Rebellion

Popkultur // Artikel vom 06.03.2016

Driftoff heißt das neueste Spielzeug der Junius-Rosetta-und-City-Of-Ships-Connection.

Für die Drums haben Joel Munguia (Bass), Mike Nieves und Eric Jernigan (beide Gitarre) Jason Crawford dazugeholt; ihr dreifach besungener sperriger Hardcore-Punk begeistert vor allem Fans von Quicksand, Hot Water Music, Grade oder Planes Mistaken For Stars.

Special Guest bei der Matinée-Show sind die zwischen Wave, Indie, Doom, Folk, Postrock, Tribal Beats, Ritual Percussion und Ambient zu Werke gehenden Belgier The Black Heart Rebellion mit ihrer Albumwuchtbrumme „People, when you see the smoke, do not think it is fields they’re burning“. -pat

So, 6.3., 16 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





P8

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Mit einem Punk-Dreier startet das P8 in den Winter.

>   mehr lesen...


Alison Moyet

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Die große Stimme des 80er-Synthie-Pop geht wieder auf Tour.

>   mehr lesen...




Sick Hyenas & Dÿse

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Wer dieses auf psychedelischen Garage-Sound mit Surf-Rock gepolte Hamburger Garage-Rock-Trio hört, „fühlt sich wie in einem Spaghetti-Western von Tarantino“, konstatierte „Die Zeit“ schon 2015.

>   mehr lesen...




Kim Janssen

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Mit The Black Atlantic lotet der Niederländer seit Jahren die Tiefe des minimalistischen Folk aus.

>   mehr lesen...




Russkaja

Popkultur // Tagestipp vom 14.12.2017

„Kosmopoliturbo“ und absolut feiertauglich sind die Wiener Stimmungskanonen Russkaja.

>   mehr lesen...




Stoppok & Tess Wiley

Popkultur // Tagestipp vom 13.12.2017

Auf der diesjährigen „Akustik Rock’n’Roll“-Solo-Tour wird Stoppok von der Texanerin Tess Wiley begleitet.

>   mehr lesen...