Fanfare Ciocarlia feat. Adrian Raso & Wolfgang Haffner

Popkultur // Artikel vom 06.03.2016

Das entlegene rumänische Dörfchen Zece Prajini gilt in der Musikwelt als Balkan-Brass- und Balkan-Beats-Geburtsstätte.

Von hier aus hat die zwölfköpfige Blasmusik-Legende Fanfare Ciocarlia auf zerschundenen Instrumenten Ende der 90er das Genre populär gemacht. Zusammen mit dem kanadischen Gitarristen und Banjo-Virtuosen Adrian Raso erzählen sie eine „Devil’s Tale“, in der Balkan-Sound mit deftigem Rock’n’Roll, schleppenden Swamp-Grooves und nostalgischem 30er-Jahre-Swing verschmilzt.

Parallel dazu: Deutschlands Star-Jazzdrummer Wolfgang Haffner spielte zu seinem 50. im Dezember das Album „Kind Of Cool“ ein – auf Tour begleiten ihn der schwedische Gitarrenstar Ulf Wakenius sowie Christopher Dell (Vibes) und Ingmar Heller (Bass). -pat/fd

So, 6.3., 19.30 Uhr (Fanfare Ciocarlia), 20 Uhr (Haffner), Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.