Drumaholic

Popkultur // Artikel vom 01.06.2014

Pedro Weiss und seine Schlagzeug- und Percussion-Schule Rhythmo bieten ein Konzert für alle „Drumaholics“.

Marcel Millot, Andy Nolte, Ingo Schmidinger und andere Größen aus der lokalen Trommlerszene bearbeiten neben der Schießbude auch Conga, Bongo, Djembe oder Timbale und kreuzen dabei traditionelle Rhythmen aus Afrika, Kuba, Brasilien
und dem Orient mit modernen Drumset-Grooves.

Den Vocal-Part übernehmen Silvia Dias, Kolinda Brozovic und Dominik Steegmüller; Tänzerin Sandra „Samin“ Tabery setzt die Rhythmen in Bewegung um. Das Rahmenprogramm gestalten u.a. die House-Beats und Perkussion kombinierenden Shut Up And Groove mit Tobias Langguth (Gitarre) und Michael Engel
(Keyboard). -pat

So, 1.6., 19 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.



Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Conni Maly war Teil einer recht erfolgreichen Riotgirl-Band, bevor ihr Mitte der 90er die Ravekultur und die legendäre Roland MC 303 begegnet sind.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Als die Minimalistin aus Mainz 2013 im Radio Oriente auftrat, war ihr selbstbetiteltes Debüt noch in der Mache, das ursprüngliche Soloprojekt aber schon zu einem mehrköpfigen Ensemble herangewachsen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Der in Chicago aufgewachsene Jimmy Kahr hat sich schon zu Anfang seiner Karriere unter den amerikanischen Bluesern etabliert.