Easy am Hang 2017

Popkultur // Artikel vom 01.09.2017

„Das Fest“ hat seinen Hügel, Pforzheim den Hang.

Das unter Schirmherrschaft des Vereins Kunst und Kultur am Wasserturm und des Jugendkulturtreffs Kupferdächle 2003 wiederbelebte Umsonst-und-draußen-Festival auf dem Jugendzeltplatz Hoheneck am Rand des Pforzheimer Stadtteils Dillweißenstein gibt neben bekannten Acts dem Nachwuchs aus der Region eine Bühne.

Wie der Calwer Crossover-Gruppe Achtzehn Grad, den beiden Hip-Hoppern Rapno (Pforzheim) und Marz (Stuttgart) oder den Pop-Rockern Go Ganta (Karlsruhe). Schon gut und besser dabei: Reggae- und Dancehall-Artist Ronny Trettmann, die Untergrund-Liedermacher Liedfett, das Soulful-Folk-Duo Quiet Lane und die Ska-Punk mit deutschem Sprechgesang verbindenden Grüne Welle. -pat

1.+2.9.; Fr 18 Uhr, Sa 12 Uhr, Hoheneckplatz, Pforzheim
www.easy-am-hang.de
www.facebook.com/easyamhang

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 27.12.2020

Dieses Sextett ist das All-Star-Ensemble der Karlsruher Improvisationsszene.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.