Lea LaDoux

Popkultur // Artikel vom 01.09.2017

Lea LaDoux

Die verfluchte Bühnenangst!

Während ihr die Worte und Noten nur so von der Hand flossen, lähmte Lea LaDoux der Gedanke an Auftritte vor Publikum. Über die letztlich erfolgreiche Konfrontation mit den eigenen Ängsten singt die junge Karlsruherin nun ganz offen. Man sieht: Es hat sich etwas getan – Lea spielt Konzerte, um ihre intimen Lieder eben nicht nur auf Tonträger zu teilen.

Da aber auch; so erscheint im Herbst 2017 das crowdgefundete Debütalbum. Produziert hat es Udo Rinklin, der u.a. schon Philipp Poisel und Die Happy im Studio geholfen hat. Keine Angst hat LaDoux übrigens vor ungewöhnlichen Harmonien, und ein bisschen soulig darf’s auch gerne sein. -fd

Fr, 1.9., 20 Uhr, Tempel, Scenario Halle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Nach dem 2016er „Knockdown“ mit über 3.000 Besuchern hat sich das größte und härteste Hallenfestival Südwestdeutschlands letzten Winter erst mal durchschütteln müssen.



Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2018

Am All Hallows’ Evening lässt Schänken-Chef Klaus Höger seine Resident-Band abgehen.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2018

Zum siebten Mal verkleiden Justin Novas Curbsides vor Allerheiligen bekannte Melodien von „Hells Bells“ bis zum „Ghostbusters“-Theme in bestgelaunte Surf-Rock-Reggae-Tracks.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2018

Was die Dudes und Dudettes an Halloween treiben, ist mittlerweile klar.





Popkultur // Tagestipp vom 17.10.2018

Bluesmann mit Hang zur Poesie oder Singer/Songwriter mit Blues-Vorliebe?





Popkultur // Tagestipp vom 17.10.2018

Nach Ken Russels 71er Nunsploitation-Movie benannt haben sich die Neapolitaner The Devils.