Embryo

Popkultur // Artikel vom 06.09.2017

„Embryo ist nicht so sehr ein Musikstil als eine Haltung.“

Sagt der Gitarrist der schottischen Indierocker Franz Ferdinand, Nick McCarthy, und er muss es wissen: Er war während seines Klavier- und Kontrabass-Studiums in München einige Jahre festes Mitglied der Weltmusikpioniere, die mit als erste indische sowie nordafrikanische Musik in Europa populär machten.

In neuer Besetzung und rund um Buchards Tochter Marja, wie ihr Vater Multiinstrumentalistin (Vibraphon, Marimba, Posaune, Keyboard, Vocals) kommen die neuen Embryo in Quintettbesetzung. -rw

Mi, 6.9., 20 Uhr, Kohi, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.