Electric Suicide Club

Popkultur // Artikel vom 23.03.2012

Drei blutjunge Bengel aus Frankreich spielen tanzbaren Indierock.

Assoziationen an kreischende Mädchen sind angebracht, denn auch die Songs liefern das Potenzial zum next big thing. Catchy Melodien, treibende Drums, ein sich überschlagend krakeelender Sänger und Gitarren, die die Garage-Rock’n’Roll-Attitüde der Hives und die wavige Hibbeligkeit der frühen Bloc Party verbinden, dazu hier und dort mehrstimmiger Gesang, der die Punkrock-Sozialisation nicht verbergen will. Dürfte live richtig einschlagen! -swi


Fr, 23.3., 21 Uhr, Kohi, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.