Electric Suicide Club

Popkultur // Artikel vom 23.03.2012

Drei blutjunge Bengel aus Frankreich spielen tanzbaren Indierock.

Assoziationen an kreischende Mädchen sind angebracht, denn auch die Songs liefern das Potenzial zum next big thing. Catchy Melodien, treibende Drums, ein sich überschlagend krakeelender Sänger und Gitarren, die die Garage-Rock’n’Roll-Attitüde der Hives und die wavige Hibbeligkeit der frühen Bloc Party verbinden, dazu hier und dort mehrstimmiger Gesang, der die Punkrock-Sozialisation nicht verbergen will. Dürfte live richtig einschlagen! -swi


Fr, 23.3., 21 Uhr, Kohi, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 1?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.