Electric Suicide Club

Popkultur // Artikel vom 23.03.2012

Drei blutjunge Bengel aus Frankreich spielen tanzbaren Indierock.

Assoziationen an kreischende Mädchen sind angebracht, denn auch die Songs liefern das Potenzial zum next big thing. Catchy Melodien, treibende Drums, ein sich überschlagend krakeelender Sänger und Gitarren, die die Garage-Rock’n’Roll-Attitüde der Hives und die wavige Hibbeligkeit der frühen Bloc Party verbinden, dazu hier und dort mehrstimmiger Gesang, der die Punkrock-Sozialisation nicht verbergen will. Dürfte live richtig einschlagen! -swi


Fr, 23.3., 21 Uhr, Kohi, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Miwata

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Seine vor verschneiter Großvillarser Ackerkulisse gedrehte Ukulele-Akustik-Nummer, in der Marvin Reis Zapata Sound besingt, datiert von 2011.

>   mehr lesen...