Erika Stucky & F.M. Einheit

Popkultur // Artikel vom 06.01.2018

Erika Stucky

Querdenkerin Erika Stucky, seit jeher unerschrockene Grenzgängerin zwischen den Welten, erfindet sich in „Papito“ einmal mehr neu.

„Seit Jahren war mir klar, irgendwann ein Album mit Songs zum Thema Väter und Töchter zu machen“, erklärt die Sängerin, Musikerin, Songschreiberin und Multimedia-Künstlerin.

Ihre häufig assoziative Arbeit wird dabei eingefasst und mitgetragen vom Barockorchester La Cetra und Multitalent FM Einheit. Den innovativen Schlagwerker und Soundtüftler kennt man u. a. von den Einstürzenden Neubauten, Kollaborationen mit Andreas Ammer oder den finnischen Minimal-Elektronikern Pan Sonic. -er

Sa, 6.1., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.





Popkultur // Tagestipp vom 08.02.2019

Den Titel kann man durchaus als Versprechen verstehen.





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Stefan Hantel war einer der Ersten, die in Deutschland der Popkultur kosmopolitischen Sound einimpfte.





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Die Zutaten in „Mrs Bo’s cookbook“ sind recht ungewöhnlich, das fertige Gericht aber überaus schmackhaft.





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Leonard Cohens Auftritte gegen Ende der 70er gelten als die besten seiner Laufbahn.





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Eigentlich müssten Fabulous Sheep „Moutons fabuleux“ heißen.