Frederik Köster Quartett

Popkultur // Artikel vom 18.05.2011

Der Echo-Jazz-Preisträger 2010 Frederik Köster an Trompete und Flügelhorn stellt mit seinen drei kongenialen Bandkollegen Tobias Hoffmann (E-Gitarre), Robert Landfermann (Bass) und Ralf Gessler (Drums, Percussion) das neue Album „Momentaufnahme“ vor.

Ein Klanguniversum von flirrender Intensität, das geprägt ist von der ausdrucksstarken Interaktion aller Beteiligten. Begriffe wie Fusion und Prog gehen in die richtige Richtung, fassen das Ganze aber zu eng. Ein musikalischer Tanz auf dem Vulkan, den man miterlebt haben sollte. -er

Fr, 20.5., 20.30 Uhr, Jazzclub, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Miwata

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Seine vor verschneiter Großvillarser Ackerkulisse gedrehte Ukulele-Akustik-Nummer, in der Marvin Reis Zapata Sound besingt, datiert von 2011.

>   mehr lesen...