Friska Viljor

Popkultur // Artikel vom 03.02.2010

„Kindermusik mit erwachsenen Texten“ lautet das Selbstklangbild von Bandgründer Joakim Sveningsson.

Die Schweden Friska Viljor haben bereits 2007 als Support von Eagle Seagull ihren melancholischen Polka-Rock-Discobeat ins Substage gebracht.

Jetzt kommen Daniel Johansson und Joakim Sveningsson in Begleitung der aktuellen Indie-Pop-Platte „For New Beginnings“ (Haldern Pop/Cargo Records) zurück und versetzen auch als Hauptact so ziemlich jeden und alles in Verzückung mit ihren angekitschten Chören und Falsettgesängen, die mit kaputten Gitarren, Bläsern, Glockenspiel oder gehämmertem Klavier kombiniert werden. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.