Gareth Dickson

Popkultur // Artikel vom 22.09.2014

Gareth Dickson ist derzeit wohl noch nur wenigen bekannt, obwohl er durch seine Zusammenarbeit mit Musikern wie Devendra Banhart, Coco Rosie, Max Richter oder David Byrne über erstklassige Referenzen verfügt.

Aber unbekannt war William Fitzsimmons ja auch, als er erstmals im Karlstorbahnhof gastierte. Der Singer/Songwriter spielt nicht nur akustische Gitarre, sondern widmet sich auch mal elektronischen Ambient-Soundcollagen oder dem Fingerpicking, wobei er auch hier auf der Suche nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten für ein altes Instrument ist. Support: Lisa Marie Neumann. Weitere Tipps sind am Mo, 6.10. die US-Band Hundred Waters, das erste Indie-Signing auf Skrillex’ Label, sowie am 14.10. das Comeback der Hamburger „Die Sterne“. -rw

Mo, 22.9., Karlstorbahnhof, Heidelberg

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 1?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.