Gareth Dickson

Popkultur // Artikel vom 22.09.2014

Gareth Dickson ist derzeit wohl noch nur wenigen bekannt, obwohl er durch seine Zusammenarbeit mit Musikern wie Devendra Banhart, Coco Rosie, Max Richter oder David Byrne über erstklassige Referenzen verfügt.

Aber unbekannt war William Fitzsimmons ja auch, als er erstmals im Karlstorbahnhof gastierte. Der Singer/Songwriter spielt nicht nur akustische Gitarre, sondern widmet sich auch mal elektronischen Ambient-Soundcollagen oder dem Fingerpicking, wobei er auch hier auf der Suche nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten für ein altes Instrument ist. Support: Lisa Marie Neumann. Weitere Tipps sind am Mo, 6.10. die US-Band Hundred Waters, das erste Indie-Signing auf Skrillex’ Label, sowie am 14.10. das Comeback der Hamburger „Die Sterne“. -rw

Mo, 22.9., Karlstorbahnhof, Heidelberg

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 2?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 24.07.2020

Nachdem die Bundesregierung Corona-bedingt bis 31.8. alle Großveranstaltungen untersagt hat, wird das komplette „Fest“-Line-up auf 2021 verschoben.





Popkultur // Tagestipp vom 01.07.2020

Keine Band, kein DJ, kein Bier – und kein Publikum.





Popkultur // Tagestipp vom 28.05.2020

Das rock’n’rollig-noisige Karlsruher Quartett spielt ein halbstündiges Streamingset auf der Substage-Hallenbühne.





Popkultur // Tagestipp vom 23.05.2020

Die Kulturhalle Remchingen überbrückt die veranstaltungslose Corona-Zeit mit Youtube-Liveübertragungen.