Gareth Dickson

Popkultur // Artikel vom 22.09.2014

Gareth Dickson ist derzeit wohl noch nur wenigen bekannt, obwohl er durch seine Zusammenarbeit mit Musikern wie Devendra Banhart, Coco Rosie, Max Richter oder David Byrne über erstklassige Referenzen verfügt.

Aber unbekannt war William Fitzsimmons ja auch, als er erstmals im Karlstorbahnhof gastierte. Der Singer/Songwriter spielt nicht nur akustische Gitarre, sondern widmet sich auch mal elektronischen Ambient-Soundcollagen oder dem Fingerpicking, wobei er auch hier auf der Suche nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten für ein altes Instrument ist. Support: Lisa Marie Neumann. Weitere Tipps sind am Mo, 6.10. die US-Band Hundred Waters, das erste Indie-Signing auf Skrillex’ Label, sowie am 14.10. das Comeback der Hamburger „Die Sterne“. -rw

Mo, 22.9., Karlstorbahnhof, Heidelberg

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 14.03.2019

Passionierte „Blues Caravan“-Gänger kennen die 24-jährige kroatische Gitarristin von der 2018er Ruf-Records-Label-Tour.



Popkultur // Tagestipp vom 04.03.2019

Die Alternativ-Rosenmontags-Prunksitzung von Wirkstatt und Jubez geht in die elfte Runde.





Popkultur // Tagestipp vom 28.02.2019

Wer über die närrischen Tage aufs „Tata tata tata“ getrost verzichten kann, feiert Fasching in der Dorfschänke!





Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2019

Von der sich aufbauenden deutschen Indie-Rock-Welle mit nach oben gespült, hat es die Madsen-Familienbande trotz manch mauer Releases hinbekommen, bei ihrer Anhängerschaft 13 Jahre nach der „Perfektion“ noch en vogue zu sein.





Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2019

Der Bandname des frisch formierten Kölner Punk-Quintetts bezieht sich aufs Arbeiterklassen-Tanzlokal Eden in Charlottenburg, das 1930 von einem SA-Kommando überfallen wurde, wobei Hitlers aufstrebende NSDAP beim anschließenden Gerichtsprozess nicht gut wegkam.





Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2019

Bei diesem Mix verschlägt’s einem doch glatt die Sprache!