Gareth Dickson

Popkultur // Artikel vom 22.09.2014

Gareth Dickson ist derzeit wohl noch nur wenigen bekannt, obwohl er durch seine Zusammenarbeit mit Musikern wie Devendra Banhart, Coco Rosie, Max Richter oder David Byrne über erstklassige Referenzen verfügt.

Aber unbekannt war William Fitzsimmons ja auch, als er erstmals im Karlstorbahnhof gastierte. Der Singer/Songwriter spielt nicht nur akustische Gitarre, sondern widmet sich auch mal elektronischen Ambient-Soundcollagen oder dem Fingerpicking, wobei er auch hier auf der Suche nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten für ein altes Instrument ist. Support: Lisa Marie Neumann. Weitere Tipps sind am Mo, 6.10. die US-Band Hundred Waters, das erste Indie-Signing auf Skrillex’ Label, sowie am 14.10. das Comeback der Hamburger „Die Sterne“. -rw

Mo, 22.9., Karlstorbahnhof, Heidelberg

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 2.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.