The Casualties

Popkultur // Artikel vom 23.09.2014

Kantiger roher Punk mit Trash-Energie und ausgefeiltem Gesang.

Die 1990 unter dem Einfluss damaliger Streetpunk-Acts wie Exploited oder GBH gegründeten The Casualities aus New York haben auch nach acht Studioalben nichts von ihrem Spirit und ihrer Leidenschaft verloren.

Auf den 16 Songs ihres neuen Albums „Resistance“ geht’s um Themen wie das Bankensystem, entgleiste Polizeieinsätze und die Eingriffe von Staaten in die Privatsphäre. -rw

Di, 23.9., 21 Uhr, Jazzclub@Alte Hackerei, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Miwata

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Seine vor verschneiter Großvillarser Ackerkulisse gedrehte Ukulele-Akustik-Nummer, in der Marvin Reis Zapata Sound besingt, datiert von 2011.

>   mehr lesen...