The Casualties

Popkultur // Artikel vom 23.09.2014

Kantiger roher Punk mit Trash-Energie und ausgefeiltem Gesang.

Die 1990 unter dem Einfluss damaliger Streetpunk-Acts wie Exploited oder GBH gegründeten The Casualities aus New York haben auch nach acht Studioalben nichts von ihrem Spirit und ihrer Leidenschaft verloren.

Auf den 16 Songs ihres neuen Albums „Resistance“ geht’s um Themen wie das Bankensystem, entgleiste Polizeieinsätze und die Eingriffe von Staaten in die Privatsphäre. -rw

Di, 23.9., 21 Uhr, Jazzclub@Alte Hackerei, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Holler My Dear

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

„Disco-Folk mit Groove und Geist“.

>   mehr lesen...




Die Sonne & The Monochrome Set

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Mit zwei „Tapete Records“-Vorzeige-Acts schmückt sich der Südstadt-Kulturraum am „art“-Wochenende.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Jaco Pastorius

Popkultur // Tagestipp vom 19.02.2018

Für viele ist Jaco Pastorius einer der besten, wenn nicht sogar der beste Bassist der Welt.

>   mehr lesen...




DJ Brom & Friday Dunard

Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2018

DJ Brom beliefert Köln mit Good News.

>   mehr lesen...




Locas In Love

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Vor zehn Jahren erschien „Saurus“, das zweite Album von Locas In Love mit Wurzeln in Pforzheim, Mühlacker und Köln.

>   mehr lesen...