The Casualties

Popkultur // Artikel vom 23.09.2014

Kantiger roher Punk mit Trash-Energie und ausgefeiltem Gesang.

Die 1990 unter dem Einfluss damaliger Streetpunk-Acts wie Exploited oder GBH gegründeten The Casualities aus New York haben auch nach acht Studioalben nichts von ihrem Spirit und ihrer Leidenschaft verloren.

Auf den 16 Songs ihres neuen Albums „Resistance“ geht’s um Themen wie das Bankensystem, entgleiste Polizeieinsätze und die Eingriffe von Staaten in die Privatsphäre. -rw

Di, 23.9., 21 Uhr, Jazzclub@Alte Hackerei, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.04.2021

In Geduld üben müssen sich die Fans von Marc Marshall.





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.