The Casualties

Popkultur // Artikel vom 23.09.2014

Kantiger roher Punk mit Trash-Energie und ausgefeiltem Gesang.

Die 1990 unter dem Einfluss damaliger Streetpunk-Acts wie Exploited oder GBH gegründeten The Casualities aus New York haben auch nach acht Studioalben nichts von ihrem Spirit und ihrer Leidenschaft verloren.

Auf den 16 Songs ihres neuen Albums „Resistance“ geht’s um Themen wie das Bankensystem, entgleiste Polizeieinsätze und die Eingriffe von Staaten in die Privatsphäre. -rw

Di, 23.9., 21 Uhr, Jazzclub@Alte Hackerei, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 14.03.2019

Passionierte „Blues Caravan“-Gänger kennen die 24-jährige kroatische Gitarristin von der 2018er Ruf-Records-Label-Tour.



Popkultur // Tagestipp vom 04.03.2019

Die Alternativ-Rosenmontags-Prunksitzung von Wirkstatt und Jubez geht in die elfte Runde.





Popkultur // Tagestipp vom 28.02.2019

Wer über die närrischen Tage aufs „Tata tata tata“ getrost verzichten kann, feiert Fasching in der Dorfschänke!





Popkultur // Tagestipp vom 20.02.2019

Die Freiburger Hardrock-Band Stellar Saint hat zu diesem Doppelkonzert die Schweizer Miss Rabbit eingeladen, die einst als reine Girlie-Band nur coverten, aber jetzt ihre eigenen Tracks mit Drummer und Gitarrist vorstellen.





Popkultur // Tagestipp vom 20.02.2019

In ihrer Heimat spielen sie vor tausenden Fans.





Popkultur // Tagestipp vom 18.02.2019

Rumba, Son, Timba, Mambo...