Marissa Nadler & Mick Turner

Popkultur // Artikel vom 23.09.2014

Zwei malende Musiker treffen bei diesem Double-Feature aufeinander.

Marissa Nadler, die schon vor Jahren Pinsel gegen Gitarre getauscht hat, vertont im Dream Pop quasi die düsteren Motive ihrer Bilder und bezieht sich dabei immer wieder auf Ereignisse der Literaturgeschichte, wenn sie beispielsweise den Tod der Schriftstellerinnen Virginia Woolf und Sylvia Plath behandelt.

Auch Mick Turner wurde mit seiner Fingerfertigkeit als Maler und Visual Artist bekannt; der Gitarrist der australischen Instrumental-Rock-Band Dirty Three gibt an diesem Abend ein Solokonzert mit Begleitband. -pat

Di, 23.9., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Angelika Express & Juniique

Popkultur // Tagestipp vom 11.11.2017

Unverdrossen und regelmäßig live auch im Kohi lassen die Kölner Angelika Express ihren Powerpop-Punk auf die Kenner-Meute los.

>   mehr lesen...




Our Last Night

Popkultur // Tagestipp vom 05.11.2017

Groß rauskommen ganz ohne Label?

>   mehr lesen...




Abgesagt: Django 3000

Popkultur // Tagestipp vom 03.11.2017

„Bonaparty“ on?

>   mehr lesen...




Honigdieb & Columbian Neckties

Popkultur // Tagestipp vom 02.11.2017

Drei Hackerei-Auftritte in einem Jahr – das macht Sir Hannes so schnell keiner nach!

>   mehr lesen...




Halloween Dudefest 2017

Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2017

Weil sich der Reformationstag zum 500. Mal jährt und zum Jubiläum einmalig als bundesweiter Feiertag begangen wird, hängt das „Halloween Dudefest“ bei seiner zweiten Ausgabe einen Tag dran.

>   mehr lesen...




Quota & Monoxside

Popkultur // Tagestipp vom 20.10.2017

Heute Abend gehört das Substage-OG den Gold­städtern.

>   mehr lesen...