GBH

Popkultur // Artikel vom 11.03.2020

Eine der Legenden des Hardcore-Punks feiert 40. Bandjubiläum!

Zwei Gründungsmitglieder von GBH – was im Vereinigten Königreich für Grievous Bodily Harm steht und im deutschen Straftatbestand der schweren Körperverletzung entspricht – sind noch immer im Dienst: Neben Collin Abrahall (Gesang) und Colin Blyth (Gitarre) stehen aber auch Basser Ross Lomas (seit 1982) und Drummer Scott Preece (seit 1996) für Beständigkeit, wenn sie den Fans „Self Destruct“, „Sick Boy“, „City Baby Attacked“ und „No Survivors“ um die Ohren hauen. -pat

Mi, 11.3., 20.30 Uhr, Alte Hackerei, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 7.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Verschoben: Alte Sau

Popkultur // Artikel vom 14.01.2022

Wer anders könnte bei einer Band wie Alte Sau hinterm Mikro stehen, wenn nicht Jens Rachut, Sänger so mancher Punkband mit irrwitzigem Namen.

Weiterlesen …




Abgesagt: Snaggletooth

Popkultur // Artikel vom 30.12.2021

Zum auch schon wieder sechsten Jahrestag gedenken Snaggletooth dem Frontmann der lautesten Band der Welt.

Weiterlesen …




Abgesagt: Peter And The Test Tube Babies

Popkultur // Artikel vom 22.12.2021

Als Peter Bywaters und seine 1978 gegründeten Test Tube Babies ihre Hackerei-Premiere spielen, war die die Welt grade noch in Ordnung.

Weiterlesen …




Nordbecken Quartett

Popkultur // Artikel vom 18.12.2021

Beim Nordbecken Quartett fließen Jazz-Tradition, modal Folkiges und bluesig Groovendes zu einem organischen Stil zusammen.

Weiterlesen …




The Doors In Concert

Popkultur // Artikel vom 17.12.2021

Authentizität ist das Markenzeichen der holländischen Tribute-Band „The Doors In Concert“.

Weiterlesen …


Abgesagt: Kawenzmänner

Popkultur // Artikel vom 17.12.2021

2020 wurde das fast schon rituelle Pre-Weihnachtskonzert mit dem obligatorischen selbstgemachten Eierlikör abgeblasen.

Weiterlesen …