Girls In Airports

Popkultur // Artikel vom 02.12.2016

Die Musik und der Name dieses dänischen Quintetts projizieren obskure Filmsequenzen auf die innere Leinwand.

Eine großräumige Wartehalle im Flughafen, glasige Fensterfronten, aber niemand dort, außer ein paar irrlichternde Mädchen, die Dinge tun, die wir nicht verstehen.

In der sphärischen Musik von Girls In Airports schnurrt das Saxofon und das Percussion-Arsenal zeugt von Einflüssen aus Asien und Afrika. Der Abflug dorthin muss heute leider ausfallen – egal, wir schweben ja eh schon. -fd

Fr, 2.12., 20.30 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Scenario Halle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 6?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL