Girls In Airports

Popkultur // Artikel vom 13.12.2014

Vom skandinavischen WG-Projekt zum TV-Wetter-Soundtrack in Hong Kong.

So lautet in etwa die maximal reduzierte Fassung der Girls In Airports, denen übrigens kein einziges Mädchen angehört. Die Hong-Kong-Story zeigt.

Der zweite Teil des Namens trifft schon eher zu, die Dänen reisen durch China und Brasilien, Portugal und die USA, jammen mit lokalen Musikern und holen sich neue Inspiration aus den Musiktraditionen vor Ort. Ganz ohne Gesang nebenbei, die Girls In Airports spielen Saxofon und Keyboard, Klarinette und Percussion. -fd

Sa, 13.12., 20.30 Uhr, Kulturzentum Tempel, Scenario Halle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 2?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.