God Is An Astronaut

Popkultur // Artikel vom 14.07.2014

Für halbe Sachen sind die Kinsella-Zwillinge nicht zu haben!

So opulent wie der einem Zitat aus Clive Barkers Horrorfilm „Nightbreed“ entnommenen Bandname klingt auch ihr Sound: Die Bühnenshow von God Is An Astronaut ist ein Gesamtkunstwerk aus dem Zusammenspiel von furioser Lightshow, Videoprojektion sowie der Postrock und Synths vermengenden Musik.

In den vergangenen beiden Jahren hat sich das zu Anfang aus Torsten (Gitarre/Keyboard) und Niels Kinsella (Bass/Gitarre/Visuals) sowie Drummer Lloyd Hanney bestehende irische Trio mit Jamie Dean (Keyboard/Synthesizer) und Gazz Carr (Gitarre) zum Quintett erweitert und im Herbst 2013 den siebten Longplayer „Origins“ veröffentlicht, der wie schon ihre erste Single „From Dust To The Beyond“ aus dem 2002er Debüt „The End Of The Beginning“ mitten im Emotionszentrum andockt! -pat

Fr, 8.8., 21 Uhr, Substage, Karlsruhe - präsentiert von INKA

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 7?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.