Gogol Bordello

Popkultur // Artikel vom 28.04.2010

Endlich ein neues Studioalbum der Anarcho-Folk-Zigeuner-Punk-Truppe aus New York.

Mit der Rick-Rubin-Produktion „Trans-Continental Hustle“ melden sich Gogol Bordello zurück.

In den wilden Multi-Kulti-Mix fließen nun auch Eindrücke aus Brasilien mit ein, wo Frontmann Eugene Hütz eine Zeit lang lebte.

Die letzten Karten gehen grade über den Tresen; wer dabei sein will, sollte sich sein Ticket sichern. -er

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.