Goodlinde

Popkultur // Artikel vom 11.05.2019

Dieses neue Karlsruher Quartett musiziert schon viele Jahre zusammen und startet nun ein Akustikprojekt.

Aufs Wesentliche reduziert covern sich Jasmin Kraufl und Gudrun Uhrig (Gesang), Christian Jäger (Gitarre) und Ramsi Ismail (Cajon) durch englische Popsongs wie „Soulmate“, „Black Horse And The Cherry Tree“ oder „Cuo Of Coffee“, die ebenso zum Goodlinde-Repertoire gehören wie gefühlvolle deutsche Nummern. Dank der stimmlichen Bandbreite der beiden Sängerinnen kann’s aber durchaus auch mal funky werden! -pat

Sa, 11.5., 21 Uhr, Dorfschänke, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 02.06.2021

Nach mehreren Auf- und Verschiebungen muss die Baden-Baden Events GmbH (BBE) ihr Festival „Mr. M’s Jazz Club“ nun doch endgültig absagen.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Bei ihrem 2014er Folk-Debüt „Build My Own World“ war Liv Solveig Wagner noch in Karlsruhe präsent.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Nach seiner bis dato letzten VÖ „Silent Songs“ von 2007 produzierte Rolf Ableiter hauptsächlich Alben anderer Karlsruher Künstler; darunter das Liv-Debüt „Build My Own World“ oder „Promises“ der Americana-Band No Sugar, No Cream.