Gypsy Journey

Popkultur // Artikel vom 17.09.2009

Martin Taylor, Sohn eines schottischen Sintos und Jazzbassisten, begann schon mit vier Jahren Gitarre zu spielen und arbeitete bereits mit 15 als Profimusiker.

Für seine Verdienste um den Jazz wurde er in England siebenmal in Folge zum „Besten Gitarristen“ gewählt und bekam auch von der Queen persönlich einen Orden umgehängt. Seine gemeinsame Tour mit dem Jermaine Landsberger Trio verspricht erstklassigen zeitgenössischen Sinti-Jazz, auch Klassiker von Django Reinhardt sind im Programm. -rowa

Fr, 18.9., Haus am Westbahnhof, Landau
www.martintaylor.com

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 1?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.