The Miller Anderson Band

Popkultur // Artikel vom 16.09.2009

Ian Hunter, Savoy Brown, Blood Sweat and Tears, Mick Taylor, T.Rex, Donovan, Chicken Shack, Jon Lord Band & Deep Purple, Roger Chapman, Pete York Superblues.

Mit allen hat der vom Blues inspirierte schottische Gitarrist und Sänger Miller Anderson schon gespielt. Die letzten 15 Jahre war er Mitglied der Spencer Davis Group, brachte unlängst ein Album mit Chris Farlowe raus, jetzt macht der 63-Jährige mal wieder sein eigenes Ding: Chameleon heißt die neue CD, dazu gibt es Songs aus einer mehr als vierzigjährigen Karriere und jede Menge 60s-Blues. -mex

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 3.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.