Haken

Popkultur // Artikel vom 08.06.2016

Mit seinem dritten Album ist das Londoner Sextett also auch dort gelandet, wo jede vorzeigbare Pro-Metal-Band hingehört: beim Label Inside Out Music.

Anfangs noch stark am Sound von Dream Theater orientiert, haben die Mannen um Ross Jennings (Gesang) und Richard Henshall (Gitarre/Keyboard) ihren eigenen Stil herausgearbeitet – melodiös, hymnisch, verspielt, hart und melancholisch, ohne das Genre revolutionieren zu wollen.

Und mit dem April-Release „Affinity“ treten Haken an, das hohe Niveau von „The Mountain“ zu halten. Support: Arkentype und Rendezvous Point. -pat

Mi, 8.6., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.





Popkultur // Tagestipp vom 08.02.2019

Den Titel kann man durchaus als Versprechen verstehen.





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Während das „Knock Out“ als größtes Heavy-Indoor-Festival Süddeutschlands mit Headliner Halloween auf „Pumpkins United“-Tour bereits Mitte Oktober den abermaligen Ausverkauf vermeldet hat, kann man beim ans jüngere Klientel gerichteten HC-Schwester-Festival noch zuschlagen.





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Nach dem 2016er „Knockdown“ mit über 3.000 Besuchern hat sich das größte und härteste Hallenfestival Südwestdeutschlands letzten Winter erst mal durchschütteln müssen.





Popkultur // Tagestipp vom 14.12.2018

Man hört es einfach.





Popkultur // Tagestipp vom 14.12.2018

Der Singer/Songwriter Adam Barnes aus Oxford bringt nicht nur den sympathischen Folk-Pop seines neuen zweiten Albums „Vacancy At Nasa“ mit, sondern mit Sarah Walk aus Chicago auch eine spannende Pianistin und Sängerin.