Harmful

Popkultur // Artikel vom 30.03.2007

"Plattenfirmen pflastern seinen Weg", so könnte man die Karriere von Harmful-Mastermind Aren Emirze und seiner Band überschreiben.

15 Jahre lang setzten sich die Frankfurter mit ihrem stets originellen Mix aus Metal, Alternative-Rock und einer gewaltigen Portion Krach konsequent zwischen alle Stühle, was zwar gut für die Glaubwürdigkeit, aber schlecht für die Verkäufe war. Bringt das "7" benannte siebte Album die Wende?

Die Zeichen stehen mehr als gut – selbst die Kritiker reiben sich Augen, Ohren und Hände, denn der Spagat zwischen Pop und Brachialrock scheint endgültig geglückt. Als Produzent und neues Bandmitglied ging Ex-Faith-No-More-Basser Billy Gould an Bord, der damit erstmals nach deren Trennung wieder auf der Bühne steht. -mex

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 7.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL