Hattler

Popkultur // Artikel vom 25.10.2014

Neben der Arbeit mit Kraan, Tab Two und Siyou’n’Hell fokussiert sich der Ausnahmebassist seit über zehn Jahren auf sein Club-Sounds, Psychedelic Pop und Nu Jazz vereinendes Lieblingsprojekt Hattler.


Live stürzen sich Fola Dada (Gesang), Torsten de Winkel (Gitarre), Oli Rubow (Schlagzeug) und Namensgeber Hellmut Hattler begleitet durch Videoprojektionen auf die international erfolgreichen Alben von „No Eats Yes“ und „Mallberry Moon“ bis „Gotham City Beach Club Suite“ und „The Kite“. -pat

Sa, 25.10., 20.30 Uhr, Cellarium, Knittlingen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.



Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Conni Maly war Teil einer recht erfolgreichen Riotgirl-Band, bevor ihr Mitte der 90er die Ravekultur und die legendäre Roland MC 303 begegnet sind.