Helge Sunde Ensemble

Popkultur // Artikel vom 16.09.2010

Der norwegische Komponist und Posaunist Helge Sunde lässt seine Big Band kurzerhand Crossover aus Improvisation, Jazz, Fusion, klassischer Moderne, eingestreuten Electro-Sprenklern (von Peter Baden) und zeitgenössischer Klangkunst spielen.

Das Ensemble Denada springt dabei unverkrampft durch die Stile, als wäre es die leichteste Übung überhaupt.

Weitere Impulse liefern die dänische Perkussionistin Marilyn Mazur und die Pianistin Olga Konkova. Die Musik: druckvoll, wandelbar, kompromisslos. So muss großes Gebläse heute klingen! -er

Do, 16.9., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe
www.tollhaus.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





„Zeltival“-Ausblick 2018

Popkultur // Tagestipp vom 29.06.2018

Zwei herausragende afrikanische Acts bilden die Klammern des 24. „Zeltivals“.

>   mehr lesen...




Guns n’ Roses

Popkultur // Tagestipp vom 24.06.2018

Mit noch weniger Longplayern in die „Rock’n’Roll Hall Of Fame“ einzuziehen, das haben neben den Gunners wohl nur Nirvana vollbracht.

>   mehr lesen...




Jonas Gavriil

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Die Nähe zwischen Jonas Gavriil und Peter Freudenthaler ist nicht nur geografischer Natur.

>   mehr lesen...




Klaus Graf Quartett

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Klaus Graf hatte sie alle.

>   mehr lesen...




Blessthefall

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Die gerne mal inflationär-penetrant auf elektronische Spielereien zurückgreifenden Blessthefall zählen jetzt zur Rise-Records-Family und haben kurz nach dem Signing ihr drittes Album angekündigt.

>   mehr lesen...