Hemingway Lounge

Popkultur // Artikel vom 24.01.2018

Jesse Davis

Mit Alt-Saxophonist Jesse Davis (Mi, 24.1., 19.30 Uhr) und Pianist Kálmán Oláh (Fr, 9.2., 20 Uhr) kommen gleich zwei internationale Größen in die Hemingway Lounge.

Das Quartett des US-Amerikaners spiegelt die enge Verbindung zwischen Tradition und aktuellen Strömungen. „Neo-Bop“ vom Feinsten, mit Einflüssen von Charlie Parker, Cannonball Adderley und Sonny Stitt – oder wie Davis sagt: „Alles, was ich machen will, ist wunderbare Musik spielen.“

Diesen leidenschaftlichen Ansatz verfolgt auch der Ungar, der mit Peter Lehel seit Jahren eine fruchtbare Zusammenarbeit pflegt. Dessen Quartett verneigt sich gemeinsam mit Oláh vor dem großen französischen Musik-Multitalent Michel Legrand. -er

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Jaco Pastorius

Popkultur // Tagestipp vom 19.02.2018

Für viele ist Jaco Pastorius einer der besten, wenn nicht sogar der beste Bassist der Welt.

>   mehr lesen...




DJ Brom & Friday Dunard

Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2018

DJ Brom beliefert Köln mit Good News.

>   mehr lesen...




Locas In Love

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Vor zehn Jahren erschien „Saurus“, das zweite Album von Locas In Love mit Wurzeln in Pforzheim, Mühlacker und Köln.

>   mehr lesen...




Mr. Hurley & Die Pulveraffen

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

„Grog’n’Roll“ voraus!

>   mehr lesen...




Kala Brisella & LeVent

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Zweimal intensive Szenebands aus Berlin im Kohi.

>   mehr lesen...