Hemingway Lounge

Popkultur // Artikel vom 17.05.2019

Wer als Jazz-Fan einmal richtig Gas geben möchte, sollte das Wochenende Mitte Mai in der Hemingway Lounge ins Auge fassen.

Zunächst legt das Quartett von Jens Düppe vor. „Ein eigener Kosmos von Melodien, Rhythmen und Strukturen“ wurde das Album „Dancing Beauty“ genannt, das nun auch auf Vinyl vorliegt (Fr, 17.5., 20 Uhr).

Tags drauf geht’s direkt zur besten Brunchzeit mit dem Oláh Kálmán Quartet beim „Jazz Market“ weiter, bevor abends das Abschlusskonzert des Musikhochschul-Meisterkurses Jazz-Gesang unter der Leitung von Liv Solveig Wagner ansteht (11.30 Uhr bzw. 20 Uhr).

Sonntags schließlich gibt’s eine Hommage an Satie, der mit seinem Schaffen auch die Neue Musik, den Jazz und die populäre Musik beeinflusste. Es spielt Chisako Okano (19 Uhr). -er

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.



Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Conni Maly war Teil einer recht erfolgreichen Riotgirl-Band, bevor ihr Mitte der 90er die Ravekultur und die legendäre Roland MC 303 begegnet sind.