Hemingway Lounge

Popkultur // Artikel vom 15.11.2019

Karin Hammar (Nikola Stankovici)

Wenn man im tristesten aller Monate schon vor die Tür muss, dann am besten zu einem tollen Konzert!

In der Hemingway Lounge gibt es jetzt derart viele davon, dass wir hier nur drei Schlaglichter setzen können: Der musikalische Tausendsassa Jo Bartmes ist mit dem Trio der Cellistin und Sängerin Elisa Herbig unterwegs. Der freigeistige Musiker schreibt für Film, Tanz und Theater und ist der Mann hinter dem erfolgreichen Electro-Jazz-Projekt Bartmes (Fr, 15.11., 20 Uhr).

Die Stockholmer Posaunistin Karin Hammar, nicht nur von Nils Landgren als eine der Besten ihres Fachs gewürdigt, stellt das neue Album ihrer Band Fab 4 vor: Skandinavischer Jazz vom Feinsten (Fr, 22.11., 20 Uhr). Florian Dohrmann hat klassische Kompositionen von Debussy für sein Jazz-Quartett Blank Page adaptiert. Den Bassisten kennt man u.a. von seiner langjährigen Zusammenarbeit mit dem David Orlowsky Trio (Fr, 29.11.). Beginn jeweils 20 Uhr. -er

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 27.12.2020

Dieses Sextett ist das All-Star-Ensemble der Karlsruher Improvisationsszene.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.