Herbert Joos 75

Popkultur // Artikel vom 27.09.2015

Seminare in „The Philosophy of the Flügelhorn“ kann man bei Herbert Joos seit 1973 belegen.

Aber auch schon vor besagter Platte war der Karlsruher dabei, Jazz-Geschichte zu schreiben. Mit dem Modern Jazz Quintet Karlsruhe und Fourmenonly trieb er den Free Jazz in den 60er Jahren voran. Später feierte der Teilzeit-Maler und Grafiker Erfolge als Teil des Vienna Art Orchestra.

Mit 75 hat er immer noch viel zu philosophieren, warm und kräftig, frei und wild, wie man ihn kennt. Ihr Geburtstagskonzert gibt die badische Jazz-Legende mit ihren langjährigen Weggefährten Patrick Bebelaar am Piano und Günter Lenz am Bass. -fd

So, 27.9., 19 Uhr, Badisches Staatstheater, Kleines Haus, Karlsruhe (Jazzclub-Konzert)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2019

Kurz vor Weihnachten beendet das vierte „Knockdown Festival“ einmal mehr das Konzertjahr mit internationalen Größen der modernen Metal- und Hardcore-Szene.





Popkultur // Tagestipp vom 08.11.2019

Bei diesem deutsch-englischen Bremer Trio sind die Instrumente ziemlich austauschbar.





Popkultur // Tagestipp vom 06.11.2019

Was der Gitarrist von Dirt Box Disco hier mit dem Sideproject The Eruptions abliefert, kommt seiner originären UK-Band ziemlich nahe.





Popkultur // Tagestipp vom 01.11.2019

Mitte der 80er waren Raw Power eine der ersten italienischen Bands, die in den USA auf Tour gingen.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2019

Saures für alle Dudes gibt’s seit 2016 auch zu Allerheiligen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2019

Mit seinem sattem Sound aus Dancehall, Latin und Reggae gehört das Deutsch-Schweizer Kollektiv zu den Vorzeigekünstlern der hiesigen Offbeat-Szene.