Herbert Joos 75

Popkultur // Artikel vom 27.09.2015

Seminare in „The Philosophy of the Flügelhorn“ kann man bei Herbert Joos seit 1973 belegen.

Aber auch schon vor besagter Platte war der Karlsruher dabei, Jazz-Geschichte zu schreiben. Mit dem Modern Jazz Quintet Karlsruhe und Fourmenonly trieb er den Free Jazz in den 60er Jahren voran. Später feierte der Teilzeit-Maler und Grafiker Erfolge als Teil des Vienna Art Orchestra.

Mit 75 hat er immer noch viel zu philosophieren, warm und kräftig, frei und wild, wie man ihn kennt. Ihr Geburtstagskonzert gibt die badische Jazz-Legende mit ihren langjährigen Weggefährten Patrick Bebelaar am Piano und Günter Lenz am Bass. -fd

So, 27.9., 19 Uhr, Badisches Staatstheater, Kleines Haus, Karlsruhe (Jazzclub-Konzert)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Holler My Dear

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

„Disco-Folk mit Groove und Geist“.

>   mehr lesen...




Die Sonne & The Monochrome Set

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Mit zwei „Tapete Records“-Vorzeige-Acts schmückt sich der Südstadt-Kulturraum am „art“-Wochenende.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Jaco Pastorius

Popkultur // Tagestipp vom 19.02.2018

Für viele ist Jaco Pastorius einer der besten, wenn nicht sogar der beste Bassist der Welt.

>   mehr lesen...




DJ Brom & Friday Dunard

Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2018

DJ Brom beliefert Köln mit Good News.

>   mehr lesen...




Locas In Love

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Vor zehn Jahren erschien „Saurus“, das zweite Album von Locas In Love mit Wurzeln in Pforzheim, Mühlacker und Köln.

>   mehr lesen...