Hubert von Goisern

Popkultur // Artikel vom 13.10.2012

Nach seiner opulent instrumentierten Donau-Tournee und dem epischen Album „S’ Nix“ hat sich der im November den Sechzigsten feiernde Sänger aus dem Salzkammergut reduziert.

Auf der Ziehharmonika wird er von seiner jungen „musikalischen Guerillaeinheit“ begleitet, die nur noch aus Gitarre, Bass und Schlagzeug besteht. So schlicht – mal treibend, melancholisch reflektierend, dann wieder zärtlich versonnen – interpretiert er aktuell seinen Alpenrock.

Nach intensivem Auskundschaften in den vergangenen 15 Jahren schließt der Lustschreier auf seiner „Brenna tuats“-Tour an den Ausgangspunkt seines musikalischen Schaffens an. -pat


Sa, 13.10., 20 Uhr, Europahalle Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 27.12.2020

Dieses Sextett ist das All-Star-Ensemble der Karlsruher Improvisationsszene.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.