Ignaz Netzer

Popkultur // Artikel vom 11.10.2019

Die 21. Ausgabe der „Pfingstberg Blues“-Konzertreihe präsentiert einen Großmeister der klassischen Spielart.

Ob legendäre Titel oder eigene Stücke – Ignaz Netzer fasziniert mit seiner rauen, tiefschwarzen Stimme, entspanntem Fingerpicking- und Slide-Gitarrenspiel und nicht zuletzt auch an der Harp. Special Guest: der ebenfalls zum dritten Mal auf der Bühne des Red House stehende Peter Karp. -pat

Fr, 11.10., 20 Uhr, Pfingstbergschule, Mannheim

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.



Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Conni Maly war Teil einer recht erfolgreichen Riotgirl-Band, bevor ihr Mitte der 90er die Ravekultur und die legendäre Roland MC 303 begegnet sind.