Indie Boy

Popkultur // Artikel vom 29.06.2017

Indie Boy

Wie die Selbstverortung eines „offen gelebten Hipstertums“ mit dem Bekenntnis zu massentauglichem Pop zusammengeht, weiß der Indie Boy, der eigentlich eine Band ist, wahrscheinlich nur selbst.

Ansonsten soll es bei dem blutjungen Trio, dessen Frontmann Jona an der Popakademie studiert, gar nicht so verwirrend zugehen: Einfache Musik mit eingängigen Melodien, die tanzbar und spaßig sein soll, macht der Indie Boy, hört gerne Maroon 5 und Erlend Øye, singt über Liebe und Fernweh und freut sich über das Release seiner taufrischen Debut-Single „Amsterdam“. -fd

Fr, 29.6., 20 Uhr, Tempel (Scenario Halle), Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Nach dem 2016er „Knockdown“ mit über 3.000 Besuchern hat sich das größte und härteste Hallenfestival Südwestdeutschlands letzten Winter erst mal durchschütteln müssen.



Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2018

Am All Hallows’ Evening lässt Schänken-Chef Klaus Höger seine Resident-Band abgehen.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2018

Zum siebten Mal verkleiden Justin Novas Curbsides vor Allerheiligen bekannte Melodien von „Hells Bells“ bis zum „Ghostbusters“-Theme in bestgelaunte Surf-Rock-Reggae-Tracks.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2018

Was die Dudes und Dudettes an Halloween treiben, ist mittlerweile klar.





Popkultur // Tagestipp vom 17.10.2018

Bluesmann mit Hang zur Poesie oder Singer/Songwriter mit Blues-Vorliebe?





Popkultur // Tagestipp vom 17.10.2018

Nach Ken Russels 71er Nunsploitation-Movie benannt haben sich die Neapolitaner The Devils.