Indie Boy

Popkultur // Artikel vom 29.06.2017

Wie die Selbstverortung eines „offen gelebten Hipstertums“ mit dem Bekenntnis zu massentauglichem Pop zusammengeht, weiß der Indie Boy, der eigentlich eine Band ist, wahrscheinlich nur selbst.

Ansonsten soll es bei dem blutjungen Trio, dessen Frontmann Jona an der Popakademie studiert, gar nicht so verwirrend zugehen: Einfache Musik mit eingängigen Melodien, die tanzbar und spaßig sein soll, macht der Indie Boy, hört gerne Maroon 5 und Erlend Øye, singt über Liebe und Fernweh und freut sich über das Release seiner taufrischen Debut-Single „Amsterdam“. -fd

Fr, 29.6., 20 Uhr, Tempel (Scenario Halle), Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 6?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 24.07.2020

Nachdem die Bundesregierung Corona-bedingt bis 31.8. alle Großveranstaltungen untersagt hat, wird das komplette „Fest“-Line-up auf 2021 verschoben.





Popkultur // Tagestipp vom 01.07.2020

Keine Band, kein DJ, kein Bier – und kein Publikum.





Popkultur // Tagestipp vom 28.05.2020

Das rock’n’rollig-noisige Karlsruher Quartett spielt ein halbstündiges Streamingset auf der Substage-Hallenbühne.





Popkultur // Tagestipp vom 23.05.2020

Die Kulturhalle Remchingen überbrückt die veranstaltungslose Corona-Zeit mit Youtube-Liveübertragungen.