Itchy & Lazuli

Popkultur // Artikel vom 15.04.2018

Als „die deutsche Band mit dem bescheuertsten Namen“ durfte sich das Punkrock-Trio aus Eislingen von Laut.de schon 2009 einen Seitenhieb abholen.

Nach 15 Jahren haben Itchy endlich den cut vollzogen und sich mit „All We Know“, das auch musikalisch einem kleinen Coming Of Age gleicht, vom kindischen Poopzkid verabschiedet.

Parallel zum Konzert in der Halle packen Lazuli im Café Marimba, Waldhorn und das selbst entwickelte Saiteninstrument Leode aus, um ihr neues Album „Saison 8“ vorzustellen, das wieder Elemente aus Prog-Rock, Chanson, Folk und Weltmusik auf heftige Percussion-Gewitter treffen lässt. -pat

So, 15.4., 20 Uhr, Substage/Substage-Café, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 3.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.