Itchy & Lazuli

Popkultur // Artikel vom 15.04.2018

Als „die deutsche Band mit dem bescheuertsten Namen“ durfte sich das Punkrock-Trio aus Eislingen von Laut.de schon 2009 einen Seitenhieb abholen.

Nach 15 Jahren haben Itchy endlich den cut vollzogen und sich mit „All We Know“, das auch musikalisch einem kleinen Coming Of Age gleicht, vom kindischen Poopzkid verabschiedet.

Parallel zum Konzert in der Halle packen Lazuli im Café Marimba, Waldhorn und das selbst entwickelte Saiteninstrument Leode aus, um ihr neues Album „Saison 8“ vorzustellen, das wieder Elemente aus Prog-Rock, Chanson, Folk und Weltmusik auf heftige Percussion-Gewitter treffen lässt. -pat

So, 15.4., 20 Uhr, Substage/Substage-Café, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 8?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.