Siberian Meat Grinder

Popkultur // Artikel vom 14.04.2018

Mit ihrem Blend aus Highspeed-Crossover haben die Moskauer vor zwei Jahren die Hackerei aufgemischt.

Der pfeilschnelle und rasend-wütende Bay Area Thrash Metal errichtet den Frühwerken von Slayer, Exodus, Anthrax, S.O.D., D.R.I. oder Sacred Reich ein Denkmal, das Siberian Meat Grinder mit Black-Metal-, NYHC- und Rap-Elementen, Breakdowns und Gangshouts entstauben. Support: die Innsbrucker Insanity Alert und die Pfalz-KA-Connection Messed. -pat

Sa, 14.4., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 4?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.