Jan Luley’s Boonoonoonous

Popkultur // Artikel vom 19.06.2015

Jan Luley und Thomas L’Etienne kennen sich aus im kreolischen Sound von New Orleans.


L’Etienne, eigentlich Hamburger mit Wurzeln in Frankreich und Russland, hat sich in der Wiegestätte des Jazz einen Namen gemacht; traditionelle Songs und Stile von dort verarbeitet der Klarinettist und Saxofonist mit Luley, seines Zeichens Sänger und Pianist, zu neuen Arrangements. Mit Anleihen aus Boogie, Swing, Blues und Funk geht die Reise direkt in die Südstaaten. -fd

Fr, 19.6., 20.30 Uhr, Jazzclub Birdland 59, Ettlingen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 7?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 24.07.2020

Nachdem die Bundesregierung Corona-bedingt bis 31.8. alle Großveranstaltungen untersagt hat, wird das komplette „Fest“-Line-up auf 2021 verschoben.





Popkultur // Tagestipp vom 01.07.2020

Keine Band, kein DJ, kein Bier – und kein Publikum.





Popkultur // Tagestipp vom 28.05.2020

Das rock’n’rollig-noisige Karlsruher Quartett spielt ein halbstündiges Streamingset auf der Substage-Hallenbühne.





Popkultur // Tagestipp vom 23.05.2020

Die Kulturhalle Remchingen überbrückt die veranstaltungslose Corona-Zeit mit Youtube-Liveübertragungen.