Jan Luley’s Boonoonoonous

Popkultur // Artikel vom 19.06.2015

Jan Luley und Thomas L’Etienne kennen sich aus im kreolischen Sound von New Orleans.


L’Etienne, eigentlich Hamburger mit Wurzeln in Frankreich und Russland, hat sich in der Wiegestätte des Jazz einen Namen gemacht; traditionelle Songs und Stile von dort verarbeitet der Klarinettist und Saxofonist mit Luley, seines Zeichens Sänger und Pianist, zu neuen Arrangements. Mit Anleihen aus Boogie, Swing, Blues und Funk geht die Reise direkt in die Südstaaten. -fd

Fr, 19.6., 20.30 Uhr, Jazzclub Birdland 59, Ettlingen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.