Jatzt-Trio

Popkultur // Artikel vom 15.06.2015

„Hometown: Speyer, Ludwigshafen, Mainz“, sagt Facebook.

Dieses junge Dreiergespann kommt also eindeutig von der „Schäl Sick“. Klingt aber gar nicht so befremdlich, der Jazz von der anderen Rheinseite, denn Groove, Modern Jazz und Fusion kennt man auch in Karlsruhe.

So kann die ehemalige Rhythmusgruppe des Landesjugendjazzorchesters Rheinland-Pfalz beruhigt über die Rheinbrücke zuckeln. Apollonio Maiello (Piano), Veronika Frisch (Bass) und Tobias Frohnhöfer (Schlagzeug) bringen auch gleich ihr zweites Album „Life Blood“ mit. -fd

Mo, 15.6., 20 Uhr, Alte Hackerei (Jazzclub-Konzert), Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Nach dem 2016er „Knockdown“ mit über 3.000 Besuchern hat sich das größte und härteste Hallenfestival Südwestdeutschlands letzten Winter erst mal durchschütteln müssen.



Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2018

Am All Hallows’ Evening lässt Schänken-Chef Klaus Höger seine Resident-Band abgehen.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2018

Zum siebten Mal verkleiden Justin Novas Curbsides vor Allerheiligen bekannte Melodien von „Hells Bells“ bis zum „Ghostbusters“-Theme in bestgelaunte Surf-Rock-Reggae-Tracks.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2018

Was die Dudes und Dudettes an Halloween treiben, ist mittlerweile klar.





Popkultur // Tagestipp vom 17.10.2018

Bluesmann mit Hang zur Poesie oder Singer/Songwriter mit Blues-Vorliebe?





Popkultur // Tagestipp vom 17.10.2018

Nach Ken Russels 71er Nunsploitation-Movie benannt haben sich die Neapolitaner The Devils.