Jatzt-Trio

Popkultur // Artikel vom 15.06.2015

„Hometown: Speyer, Ludwigshafen, Mainz“, sagt Facebook.

Dieses junge Dreiergespann kommt also eindeutig von der „Schäl Sick“. Klingt aber gar nicht so befremdlich, der Jazz von der anderen Rheinseite, denn Groove, Modern Jazz und Fusion kennt man auch in Karlsruhe.

So kann die ehemalige Rhythmusgruppe des Landesjugendjazzorchesters Rheinland-Pfalz beruhigt über die Rheinbrücke zuckeln. Apollonio Maiello (Piano), Veronika Frisch (Bass) und Tobias Frohnhöfer (Schlagzeug) bringen auch gleich ihr zweites Album „Life Blood“ mit. -fd

Mo, 15.6., 20 Uhr, Alte Hackerei (Jazzclub-Konzert), Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL