Jazz Classix: A Tribute To Sonny Rollins

Popkultur // Artikel vom 17.07.2017

A Tribute To Sonny Rollins

Obama ist sein Fan.

Er gilt als der letzte noch lebende Gründervater des modernen Jazz und selbst mit 86 ist er noch nicht müde: „Ich liebe diese Songs“, sagt Sonny Rollins über die alten Standards. „Um eine wirkliche Beziehung zum 21. Jahrhundert herzustellen, darf man sich aber nicht auf sie verlassen.“

Die exzentrische Saxofonlegende ruht sich nicht aus. Das macht ihn, der einst auf der Brooklyn Bridge übte, weil er seine schwangere Nachbarin nicht stören wollte, und der das Solo-Spiel um ausschweifende Assoziationsketten erweitert hatte, zum dringenden Anlass für ein Tribute-Konzert. Das Christian Steuber Quartett nimmt sich der Aufgabe an. -fd

Mo, 17.7., 20 Uhr, Jubez (Jazzclub-Konzert), Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR BEITRÄGE





Fiji & Minden

Popkultur // Artikel vom 22.09.2017

Das Berner Synthie-Pop-Duo Fiji mit Sängerin Simone de Lorenzi und Keyboarder und Beatbastler Simon Schüttel spielt Disco- und Electro-Pop im Songformat und hat auch in puncto Visuals viel  zu bieten.

>   mehr lesen...




Across The Border

Popkultur // Artikel vom 22.09.2017

Folk mit Punk – das war 1994 Ding der Stunde!

>   mehr lesen...




Hotel Bossa Nova

Popkultur // Artikel vom 22.09.2017

Bossa Nova ist sicherlich der fluffigste Ableger des Latin Jazz.

>   mehr lesen...




Ausblick: Substage

Popkultur // Artikel vom 22.09.2017

Wenn der Schlachthof-Musikclub aus der Sommerpause kommt, zündet der Remchinger Folk-Punk-Torpedo!

>   mehr lesen...




Terrorfett – „Die Boys vom Barber Shop“

Popkultur // Artikel vom 22.09.2017

Jemandem die Pest an den Hals wünschen mag ja nicht unbedingt die feine Art sein.

>   mehr lesen...




Ark Noir

Popkultur // Artikel vom 21.09.2017

Ark Noir ist ein Münchner U30-Quintett, das sich in Technoclubs rumtreibt, Hip-Hop-Platten auflegt und Jazz zu spielen gelernt hat.

>   mehr lesen...