Jazz Classix: A Tribute To The Nat King Cole Trio

Popkultur // Artikel vom 19.06.2017

A Tribute To The Nat King Cole Trio

Während sich der Jazz mit Bebop in neue, weniger breitenpublikums­trächtige Richtungen entwickelt, tut Nat King Cole das Gegenteil.

Er wird Popstar. Sein luftiges Spiel am Jazzpiano stellt er zugunsten seiner smoothen Crooner-Stimme zurück und landet in den 1940ern und 50ern etliche Chart-Hits von „Nature Boy“ bis „Unforgettable“.

Er ist populär wie Frank Sinatra und Dean Martin, bekommt aber auch den allgegenwärtigen Rassismus zu spüren. Thomas Wind (Piano), Tobias Langguth (Gitarre) und Maurice Kühn (Bass) widmen sich dem Nat King Cole Trio, jener Formation, mit der der Pfarrerssohn seine Karriere als Jazzer begann und auch einige seiner Hits einspielte. -fd

Mo, 19.6., 20 Uhr, Jubez (Jazzclub-Konzert), Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Angelika Express & Juniique

Popkultur // Tagestipp vom 11.11.2017

Unverdrossen und regelmäßig live auch im Kohi lassen die Kölner Angelika Express ihren Powerpop-Punk auf die Kenner-Meute los.

>   mehr lesen...




Our Last Night

Popkultur // Tagestipp vom 05.11.2017

Groß rauskommen ganz ohne Label?

>   mehr lesen...




Abgesagt: Django 3000

Popkultur // Tagestipp vom 03.11.2017

„Bonaparty“ on?

>   mehr lesen...




Honigdieb & Columbian Neckties

Popkultur // Tagestipp vom 02.11.2017

Drei Hackerei-Auftritte in einem Jahr – das macht Sir Hannes so schnell keiner nach!

>   mehr lesen...




Halloween Dudefest 2017

Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2017

Weil sich der Reformationstag zum 500. Mal jährt und zum Jubiläum einmalig als bundesweiter Feiertag begangen wird, hängt das „Halloween Dudefest“ bei seiner zweiten Ausgabe einen Tag dran.

>   mehr lesen...




Enjoy Jazz 2017

Popkultur // Tagestipp vom 22.10.2017

Ein paar herrlich bunte Vögel kommen in die Metropolregion.

>   mehr lesen...