Jazz Classix: Charles Unlimited

Popkultur // Artikel vom 21.03.2022

Matthias Debus (Foto: Frank Schindelbeck)

Kontrabasstechnikpionier Charles Mingus zählt zu den herausragenden Komponisten der Jazz-Geschichte, war aber zeitlebens ein Enfant terrible par excellence.

Neben dem musikalischen Stellenwert seines Schaffens sind es denn auch die aus seinem aufbrausenden Charakter resultierenden Anekdoten, die 43 Jahre post mortem noch faszinieren.

Und so verfolgt das experimentierfreudige Quartett um den Mannheimer Bassisten Matthias Debus unterschiedlichste Ansätze, um dem Werk des Modern Jazzers zu huldigen: vom freien Spiel mit markanten Motiven der Originalarrangements bis hin zur musikalischen Verwertung seiner kuriosen Ansagen. -pat

Mo, 21.3., 20 Uhr, Jubez, Karlsruhe, Eintritt frei

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL