Jazz Today

Popkultur // Artikel vom 31.01.2010

Die „Jazz­ Today“-Reihe ist zu Recht ständig ausverkauft.

Denn selten bekommt man für vergleichsweise wenig Geld so viel geballte Jazz-Power auf die Ohren. Auch 2010 treten die Künstler wieder im unschlagbaren Doppelpack an.

Den Auftakt machen Sängerin Ulita Knaus, die aufgrund ihrer Coolness in der klaren bis lyrischen Tongebung tatsächlich „Too Hot To Ignore“ ist, wie einer ihrer besten Titel heißt, sowie Gitarrist Julian Lage, der selbst Jazzgrößen wie Herbie Hancock durch sein unglaubliches Talent zum Schwärmen bringt.

„Er spielt mit so viel Herz, Geist und Seele“, lobt der Altmeister den gerade einmal 21 Jahre alten Burschen, der sich auf seinem Debüt „Sounding Point“ besonders dadurch auszeichnet, dass er gar nichts beweisen will und muss. Lage ist einfach er selbst. Hut ab. -er


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 6?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.04.2021

In Geduld üben müssen sich die Fans von Marc Marshall.





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.