Jazz Today

Popkultur // Artikel vom 31.01.2010

Die „Jazz­ Today“-Reihe ist zu Recht ständig ausverkauft.

Denn selten bekommt man für vergleichsweise wenig Geld so viel geballte Jazz-Power auf die Ohren. Auch 2010 treten die Künstler wieder im unschlagbaren Doppelpack an.

Den Auftakt machen Sängerin Ulita Knaus, die aufgrund ihrer Coolness in der klaren bis lyrischen Tongebung tatsächlich „Too Hot To Ignore“ ist, wie einer ihrer besten Titel heißt, sowie Gitarrist Julian Lage, der selbst Jazzgrößen wie Herbie Hancock durch sein unglaubliches Talent zum Schwärmen bringt.

„Er spielt mit so viel Herz, Geist und Seele“, lobt der Altmeister den gerade einmal 21 Jahre alten Burschen, der sich auf seinem Debüt „Sounding Point“ besonders dadurch auszeichnet, dass er gar nichts beweisen will und muss. Lage ist einfach er selbst. Hut ab. -er


Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Holler My Dear

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

„Disco-Folk mit Groove und Geist“.

>   mehr lesen...




Die Sonne & The Monochrome Set

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Mit zwei „Tapete Records“-Vorzeige-Acts schmückt sich der Südstadt-Kulturraum am „art“-Wochenende.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Jaco Pastorius

Popkultur // Tagestipp vom 19.02.2018

Für viele ist Jaco Pastorius einer der besten, wenn nicht sogar der beste Bassist der Welt.

>   mehr lesen...




DJ Brom & Friday Dunard

Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2018

DJ Brom beliefert Köln mit Good News.

>   mehr lesen...




Locas In Love

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Vor zehn Jahren erschien „Saurus“, das zweite Album von Locas In Love mit Wurzeln in Pforzheim, Mühlacker und Köln.

>   mehr lesen...