Jazz Today

Popkultur // Artikel vom 31.01.2010

Die „Jazz­ Today“-Reihe ist zu Recht ständig ausverkauft.

Denn selten bekommt man für vergleichsweise wenig Geld so viel geballte Jazz-Power auf die Ohren. Auch 2010 treten die Künstler wieder im unschlagbaren Doppelpack an.

Den Auftakt machen Sängerin Ulita Knaus, die aufgrund ihrer Coolness in der klaren bis lyrischen Tongebung tatsächlich „Too Hot To Ignore“ ist, wie einer ihrer besten Titel heißt, sowie Gitarrist Julian Lage, der selbst Jazzgrößen wie Herbie Hancock durch sein unglaubliches Talent zum Schwärmen bringt.

„Er spielt mit so viel Herz, Geist und Seele“, lobt der Altmeister den gerade einmal 21 Jahre alten Burschen, der sich auf seinem Debüt „Sounding Point“ besonders dadurch auszeichnet, dass er gar nichts beweisen will und muss. Lage ist einfach er selbst. Hut ab. -er


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 3.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.





Popkultur // Tagestipp vom 22.10.2020

Die Wahlberliner Sängerin aus Neuseeland schlägt musikalische Brücken zwischen Folk, Funk und Jazz, Swing, Soul und Chanson.





Popkultur // Tagestipp vom 22.10.2020

Florian Zimmer (Driftmachine), Christoph Brandner (Lali Puna) und Max Punktezahl (The Notwist) bilden dieses Berliner/Hamburger/Münchner Trio.