Jazzclub Karlsruhe

Popkultur // Artikel vom 22.11.2013

Um das Schlachthof-Areal als Karlsruher Jazz-Hochburg ins öffentliche Bewusstsein zu rücken, haben Jazzclub und Tollhaus seit Mitte Oktober mehrere Termine unter dem Motto „Fallin’ in Jazz“ gebündelt.

Ein kompaktes Gegenangebot zum parallel im Rhein-Neckar-Raum stattfindenden Vorzeigefestival „Enjoy Jazz“ also. Neben dem „SWR2 New Jazz Meeting“ (Fr, 22.11., Tollhaus) steht auch das in Kooperation mit dem Tempel veranstaltete Konzert von Jo Bartmes (Do, 21.11., 20 Uhr, Im Schlachthof, siehe Extratipp) unter dem neuen Banner.

Außer der Reihe: die musikalische Hommage des Bernard Struber Jazztetts (Fr, 15.11., 20 Uhr) an die französische Dichterin Louise Labbé und das vollkommen losgelöste schwedische Free-Jazz-Trio The Thing (So, 24.11., 20 Uhr) mit seinem Mix aus Jazz und Noise, Avant Rock und Punk. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 3.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.