Jazzclub Karlsruhe

Popkultur // Artikel vom 16.03.2014

Wenn der Veteran des experimentellen amerikanischen Music-Undergrounds auf Europatournee ist, gehört ein Besuch beim Badischen Kunstverein seit Jahren zum guten Ton.

Diesmal spielt Eugene Chadbourne sogar gleich zweimal live in K-Town: Zuerst ist Doc Chad Teil des New Blues Projects (Do, 10.4., Jazzclub, Alter Schlachthof) der japanischen Pianistin Aki Takase, die sich mit ihrem internationalen Allstar-Quintett profilierter Improvisatoren der zeitgenössischen Traditionspflege widmet; dann fusioniert der Gitarren- und Banjo-Freigeist mit dem Freiburger Schlagzeuger Dieter Schroeder zum Schadroeder Duet (So, 13.4., Kunstverein), das in obskuren Coverversionen und eigenen Stücken Rock’n’Roll und Jazz, Country und Folk, Improvisation und musikalische Comedy ineinanderrauschen lässt.

Aus Island kommt außerdem Pianistin Sunna Gunnlaugs (So, 16.3., Jazzclub) und ebenfalls im Trio unterwegs ist Trompeter Matthias Schriefl (Fr, 21.3., Tollhaus), der zum futuristischen Alpen-Jazz-Abend zwischen klassischem Kammerensemble und New Orleans Marching Band bläst.

Die lokale Künstler bevorzugende Reihe „Heimspiel“ präsentiert neben Dillerium (Mo, 17.3., Jazzclub) um den einst in der „Jugend jazzt“-Combo The Hip Herd wie auch beim Profi-Jazzorchestra Laut & Teuer aktiven Saxofonisten Lukas Diller die sich Jazz-Standards, brasilianische Bossas und Pop aneignenden Mellow Mood (Mo, 14.4., Jazzclub).

Separate Tagestipps gehen an das Doppel von Nils Landgren und Michael Wollny (Do, 20.3., Tollhaus), die in Quintett- und Trioformation auftreten, sowie Gitarrist Will Bernard (Do, 27.3., Jazzclub). Konzertbeginn ist jeweils um 20 Uhr. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR BEITRÄGE





Trivium

Popkultur // Artikel vom 20.08.2017

Trivium aus Orlando gehören nicht nur zu den fleißigsten Thrash-Metal-Vertretern, sie sind auch eine der progressivsten Kräfte der Szene.

>   mehr lesen...




The Generators

Popkultur // Artikel vom 17.08.2017

Einen echten Klassiker haben die aus den Überresten von Schleprock entstandenen Generators seltsamerweise in 20 Jahren nie zustande gebracht.

>   mehr lesen...




Kettcar & Thees Uhlmann

Popkultur // Artikel vom 17.08.2017

Schon beim 2007er „Fest van Cleef“ gehörte Karlsruhe zu den drei auserwählten Spielorten.

>   mehr lesen...




Rock am Wald 2017

Popkultur // Artikel vom 11.08.2017

Was 2002 als Plattform für zwei Bands, die damals im Clubhauskeller des FC Alemannia Eggenstein probten, gedacht war, entwickelte sich schnell zu einem beliebten Groß-Event, das nicht zuletzt durch seine Atmosphäre punktet, da das Gelände direkt am Waldrand liegt.

>   mehr lesen...




Lambchop & Get Well Soon

Popkultur // Artikel vom 05.08.2017

Gerngesehene „Zeltival“-Gäste im Doppel!

>   mehr lesen...




Max & Igor Cavalera

Popkultur // Artikel vom 04.08.2017

2016 haben die Cavalera-Brüder das 20. Jubiläum des Sepultura-Klassikers „Roots“ live abgefeiert.

>   mehr lesen...