Jazzclub mit vier Bands

Popkultur // Artikel vom 11.09.2011

Keith Jarretts Maxime „Spiel, als ob es das letzte Mal in deinem Leben wäre“ passt eigentlich auf alle nachfolgenden Bands.

Die junge Formation Blue Break (Bild) stellt ihr Debüt „Platform“ mit ebenso lyrischen Melodien wie entspannten Grooves vor (Do, 15.9., 20.30 Uhr), das apart besetzte Trio mit Pianist Thomas Rückert macht sich ans Ausloten kraftvoll pulsierender Klänge und polyrhythmischer Beats auf einem Wahnsinnsweltklasseniveau (Do, 22.9., 20.30 Uhr), das Quartett um den in Bretten ansässigen Gitarristen und Komponisten Günter Möll gibt sich der Stilepoche der Fusion-Musik sowie Eigenkompositionen hin (Do, 29.9., 20.30 Uhr) und die Band des bekannten New Yorker Posaunisten Marty Cook liefert messerscharfe Hooks und kraftvolle Impros (Mo, 3.10., 20.30 Uhr). Fein! -er

Jazzclub, im Schlachthof

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR BEITRÄGE





The Generators

Popkultur // Artikel vom 17.08.2017

Einen echten Klassiker haben die aus den Überresten von Schleprock entstandenen Generators seltsamerweise in 20 Jahren nie zustande gebracht.

>   mehr lesen...




Kettcar & Thees Uhlmann

Popkultur // Artikel vom 17.08.2017

Schon beim 2007er „Fest van Cleef“ gehörte Karlsruhe zu den drei auserwählten Spielorten.

>   mehr lesen...




Rock am Wald 2017

Popkultur // Artikel vom 11.08.2017

Was 2002 als Plattform für zwei Bands, die damals im Clubhauskeller des FC Alemannia Eggenstein probten, gedacht war, entwickelte sich schnell zu einem beliebten Groß-Event, das nicht zuletzt durch seine Atmosphäre punktet, da das Gelände direkt am Waldrand liegt.

>   mehr lesen...




Lambchop & Get Well Soon

Popkultur // Artikel vom 05.08.2017

Gerngesehene „Zeltival“-Gäste im Doppel!

>   mehr lesen...




Max & Igor Cavalera

Popkultur // Artikel vom 04.08.2017

2016 haben die Cavalera-Brüder das 20. Jubiläum des Sepultura-Klassikers „Roots“ live abgefeiert.

>   mehr lesen...




New Noise Festival 12

Popkultur // Artikel vom 04.08.2017

Nach zwei Jahren auf dem Alten Schlachthof zieht das Karlsruher Festival für die Anhänger des brettharten Sounds weiter Richtung Nordstadt.

>   mehr lesen...