Jazzgarten Opening

Popkultur // Artikel vom 17.07.2009

Im Juli öffnet der Jazzgarten im Konzertgarten hinter der erleuchteten Fassade der Jugendstil-Festhalle wieder seine Pforten.

Die Reihe soll ein Podium der Jazzer aus der Region sein – wie Triologic, die als Paradebeispiel für die wachsende Jazz-Szene vor Ort gelten. Der Autodidakt Tom Andelfinger aus Dahn an der Gitarre treibt so manchem „Diplom-Jazzer“ den Angstschweiß auf die Stirn, Schlagzeuger Rüdiger Ruppert aus Bundenthal trommelt seit Jahren im Graben der Deutschen Oper Berlin und als feste Aushilfe der Berliner Philharmoniker und wurde schon in jungen Jahren zum Kammermusiker ernannt, und auch Bassist Christoph Niemann pendelt zwischen Klassik und Jazz: Er ist stellvertretender Solo-Kontrabassist der Deutschen Oper. Zum Trio gesellt sich mit Steffen Weber ein junger Saxophonist.

Fr, 17.7., 21 Uhr, Jugendstil-Festhalle/Konzertgarten, Landau

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Jaco Pastorius

Popkultur // Tagestipp vom 19.02.2018

Für viele ist Jaco Pastorius einer der besten, wenn nicht sogar der beste Bassist der Welt.

>   mehr lesen...




DJ Brom & Friday Dunard

Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2018

DJ Brom beliefert Köln mit Good News.

>   mehr lesen...




Locas In Love

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Vor zehn Jahren erschien „Saurus“, das zweite Album von Locas In Love mit Wurzeln in Pforzheim, Mühlacker und Köln.

>   mehr lesen...




Mr. Hurley & Die Pulveraffen

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

„Grog’n’Roll“ voraus!

>   mehr lesen...




Kala Brisella & LeVent

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Zweimal intensive Szenebands aus Berlin im Kohi.

>   mehr lesen...