Jazzgarten Opening

Popkultur // Artikel vom 17.07.2009

Im Juli öffnet der Jazzgarten im Konzertgarten hinter der erleuchteten Fassade der Jugendstil-Festhalle wieder seine Pforten.

Die Reihe soll ein Podium der Jazzer aus der Region sein – wie Triologic, die als Paradebeispiel für die wachsende Jazz-Szene vor Ort gelten. Der Autodidakt Tom Andelfinger aus Dahn an der Gitarre treibt so manchem „Diplom-Jazzer“ den Angstschweiß auf die Stirn, Schlagzeuger Rüdiger Ruppert aus Bundenthal trommelt seit Jahren im Graben der Deutschen Oper Berlin und als feste Aushilfe der Berliner Philharmoniker und wurde schon in jungen Jahren zum Kammermusiker ernannt, und auch Bassist Christoph Niemann pendelt zwischen Klassik und Jazz: Er ist stellvertretender Solo-Kontrabassist der Deutschen Oper. Zum Trio gesellt sich mit Steffen Weber ein junger Saxophonist.

Fr, 17.7., 21 Uhr, Jugendstil-Festhalle/Konzertgarten, Landau

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 3?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL