Jazztival Bühl 2015

Popkultur // Artikel vom 09.10.2015

Zwischen Rheinebene und Schwarzwaldhöhen ist genug Platz für Jazz aus aller Welt – auch die neunet Ausgabe des „Jazztival“ Bühl ist international besetzt.

Zum Beispiel mit dem australischen Fusion-Gitarristen Peter O’Mara, dessen Band vor lauter Vintage-Instrumenten fast der Platz auf der Bühne ausgeht. Außerdem bei der Funk-Fusion Supernight am Start: die isländischen Legenden von Mezzoforte (Hit: „Garden Party“) in neuer Frische und gewachsener Besetzung (Sa, 10.10., 19.30 Uhr). Wolfgang Dauner lässt sein United Jazz + Rock Ensemble in der „Second Generation“, jung und international bestückt, neu aufleben.

Das Eröffnungskonzert teilt er sich mit Susan Weinert und dem Fjord-Projekt, einer Combo rund um die norwegische Sängerin Torun Eriksen (Fr, 9.10., 19.30 Uhr, jeweils Bürgerhaus Neuer Markt). Lokalkolorit steuert dann gleich zweimal Edo Zanki bei: zum einen mit eigenen und Lieblingssongs sowie Florian Sitzmann an den Tasten (So, 11.10., 16 Uhr, Max Grundig Klinik Bühlerhöhe) und zum anderen als Vokalist bei der Bigband „Brass & Fun“. Hier als Gastsolisten dabei: Anke Helfrich (Piano) und Jonas Wall am Sax (So, 11.10., 11 Uhr, Lager von USM U. Schärer Söhne GmbH).

Den Abschluss macht das Trio um den tschechischen Gitarristen Sammy Vomácka mit einer Hommage an Barney Kessel und Jim Hall (So, 11.10., 20 Uhr). Am Sa, 10.10. spielen Ensembles aus der Region ab 22 Uhr in Bühler Kneipen. -fd

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2019

Kurz vor Weihnachten beendet das vierte „Knockdown Festival“ einmal mehr das Konzertjahr mit internationalen Größen der modernen Metal- und Hardcore-Szene.





Popkultur // Tagestipp vom 13.09.2019

Der Schlachthof-Musikclub hat im zweiten Halbjahr so manche Großtäter im Programm!





Popkultur // Tagestipp vom 12.09.2019

Press Club aus dem australischen Brunswick haben mit ihrem Debütalbum „Late Teens“ schon bei den „Visions“-Kollegen „die Schmetterlinge im Bauch aufgerüttelt“.





Popkultur // Tagestipp vom 06.09.2019

Mit ihren eingängigen Songs aus harten Riffs und melodiösen Refrains hat sich das aus den „Fire On Dawson“-Überresten Max Siegmund (Drums) und Niklas Reinfandt (Bass) entstandene Karlsruher Quartett seit 2015 seine Identität zwischen 90er-Grunge und modernem Rock erspielt.





Popkultur // Tagestipp vom 04.09.2019

Das 2013 gegründete englische Trio Grade 2 lässt sich bei seinem harten, schnellen, melodiösen Punk von großen klassischen Vorbildern wie The Clash, The Jam und The Stranglers leiten.





Popkultur // Tagestipp vom 09.08.2019

Diese Jubez-„Gold Soundz“-Show kann nur in der Hacke über die Bühne gehen!