Jazztival Bühl 2019

Popkultur // Artikel vom 14.11.2019

Park Stickney

Wie gut man mit der Konzertharfe grooven und improvisieren kann, zeigen einige der besten Jazz-Harfisten beim „Harp meets Jazz“-Programm des elften „Jazztivals“ (14.-17.11.) in Bühl.

Nach Evelyn Huber und dem Sirius Quartett (Fr, 15.11., 21.30 Uhr) spielt am Sa, 16.11. im Bürgerhaus erst das Trio der Berlinerin Kathrin Pechlof (19.30 Uhr), dann der New Yorker Park Stickney, dem der Ruf als „Nummer eins der Jazzharfe“ vorauseilt (20.45 Uhr). Late Night gastiert das Izabella Effenberg Quintett: Die Vibrafonistin spielt u.a. eine Art Kalimba mit fünf Oktaven (22 Uhr).

Ein Jazzbrunch mit Uraufführung beschließt das Festival: Kathrin Pechlof und die Bühler Big Band Brass & Fun präsentieren eine (eigens für sie geschriebene) neue Komposition für Harfe und Big Band des Kölner Jazz-Komponisten Nils Klein (So, 17.11., 11 Uhr, USM U. Schärer Söhne). -er/rw

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.