Joan Armatrading

Popkultur // Artikel vom 07.03.2010

Das 17. Studioalbum ist anders als die Vorgänger und doch typisch.

Denn Stillstand war noch nie ihr Ding. Nach der Grammy-nominierten CD „Into The Blues“ wendet sich Joan Armatrading auf „This Charming Life“ (Hypertension Music/Soulfood) nun dem Rock zu.

Und zwar ausschließlich. Alle Songs hat die bodenständige Multiinstrumentalistin (Gitarre, Keyboards, Gesang) selbst geschrieben, eingespielt und produziert. Die Inspiration: Gefühle und Beobachtungen aus dem alltäglichen Leben.

Im Rahmen der Tour steht ein Querschnitt ihres Schaffens auf dem Programm, darunter sicher auch zeitlose Songs wie „Love And Affection“, „Show Some Emotion“ und „Drop The Pilot“. -er

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Selig

Popkultur // Artikel vom 03.02.2022

Anlässlich des 25. Debütgeburtstags kündigten die Hamburger für 2020 ein Album an, das ihre Klassiker mit Gästen wie Olli Schulz, Johannes Oerding, Philipp Poisel, Bap, Madsen, Das Pack, 17 Hippies und Benjamin von Stuckrad-Barre neu interpretiert.

Weiterlesen …


Wirtz unplugged

Popkultur // Artikel vom 30.01.2022

Als Kopf von Sub7even feierte Daniel Wirtz ab 1999 erste Erfolge.

Weiterlesen …




Verschoben: Mickela

Popkultur // Artikel vom 30.01.2022

Eben noch auf der „Voice Of Germany“-Bühne, jetzt auch im Jubez.

Weiterlesen …




Verschoben: Birth Control

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

Die 1966 gegründete deutsche Kult-KrautrockBand, anfangs mit dem jungen Hugo Egon Balder an den Drums, ist seit 2016 wieder aktiv.

Weiterlesen …




„Swingnacht“ mit Franky Doo & Die Swingbop’ers

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

„Je größer die Krise, desto heißer der Swing“ lautet das Motto der kommenden Ettlinger „Swingnacht“.

Weiterlesen …